Kaffee

Wild-Kaffee aus der ersten Kaffeerösterei in Garmisch

Jetzt wird's wild!

Wären wir uns nicht sicher gewesen, dass der große Berg vor unserer Nase die Zugspitze ist, hätten wir gedacht, dass wir mitten in Italien sind. Bereits das italienische Flair, wenn man in den Hinterhof hereinfährt, stimmt einen urlaubsfroh. Man steigt aus und spürt nur noch den Wunsch, diesem Duft zu folgen. Wir folgen ihm und stehen schon mittendrin: eine Mischung aus Cafe und Wohnzimmer, sehr gemütlich und einzigartig eingerichtet. Man braucht schon 2-3 Cappuccini, bis man die liebevollen Details alle entdeckt hat. Doch die trinkt man gerne, lässt sich Zeit und genießt jede Zungenspitze der aromatischen Crema. Kaffeesäcke mit ungerösteten Bohnen, eine nostalgische Röstmaschine, die Kaffeemaschine, witzige Gemälde, Kaffeezubehör aus Omas Zeiten und von Hardi, dem stolzen Besitzer, eine Erläuterung mit strahlenden Augen über den perfekten Cappuccino. Das alles in einem Duft, der sich mischt aus frischen Blumen und dem frisch gerösteten Kaffee.

Hardi ist Hardi Wild, der sich nach seiner Karriere als Torwart in der deutschen Eishockeyliga seinen Lebenstraum verwirklicht und sein Hobby zum Beruf gemacht hat. Enttäuscht von den industriell gerösteten Kaffees wurde er zum bekennenden Barista und zu einem begeisterten und sehr erfolgreichen Kaffeeröster im Alpenland. Damit die verwendeten Bohnen auch 100%ig seiner Vorstellung von Premium-Qualität entsprechen, besucht er immer wieder seine sorgfältig ausgewählten Kaffeeplantagen in allen Teilen der Erde. Wachsen tuns nicht im Alpenland, aber geröstet werden sie im Alpenland und vor allem getrunken.


Das Besondere am Wildkaffee ist die lange Röstzeit von ca. 20 Minuten bei 200 Grad und ein spezielles Kühlverfahren, das den Kaffee besonders verträglich macht, da weniger Chlorogensäure und Koffein beinhaltet ist. Seit dem Frühjahr 2010 kann man sich in der neuen Erlebnisrösterei (Hauptstraße 54 in Garmisch-Partenkirchen) jeden Freitag und Samstag selbst davon überzeugen, wie aus „Rohbohnen“ ein köstlicher und geschmacklich hervorragender Kaffee gezaubert wird. Natürlich kann man die verschiedenen Kaffeesorten vor Ort verkosten und sich seine Lieblingssorte schon mal für zu Hause einpacken lassen.

 

Seit neuestem ist Wild-Kaffee Mitglied bei der Deutschen Röstergilde.

Mit der "Milden Wilden" und dem "Wilderer" haben Hardi und seine Mitarbeiter erst vor kurzem jeweils eine Goldmedaillie beim Verkostungswettbewerb der Deutschen Röstergilde gewonnen! Wir gratulieren!


„Molta deliziosa“ oder auch „mei is der guad“. Ganz klar Jodler-zertifiziert.

Zeige 1 bis 6 (von insgesamt 6 Artikeln)

Zeige 1 bis 6 (von insgesamt 6 Artikeln)